Private Krankenversicherung ab welchem Einkommen

Private Krankenversicherung ab welchem Einkommen

Ein Wechsel in die PKV ist für alle Menschen interessant. Allerdings müssen hier für bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, darunter auch die Versicherungspflichtgrenze. Diese hängt vom jährlichen Einkommen des Versicherten ab. Ob und wie die Private Krankenversicherung ab welchem Einkommen sinnvoll ist, erläutern wir in dem nachfolgenden Artikel und erklären, welche weiteren Voraussetzungen geschaffen sein müssen, um einen Wechsel in die PKV ins Auge zu fassen.

Im Jahre 2018 gilt es ein Einkommen in Höhe von 59.400 Euro pro Jahr als Angestellter zu erzielen, Studenten, Selbstständige und Beamte müssen diese Einkommensgrenze hingegen nicht erreichen. 

Private Krankenversicherung ab welchem Einkommen

Viele Menschen ziehen einen Wechsel in die private Krankenversicherung in Betracht, weil dort meistens mehr Leistungen geboten werden als in der gesetzlichen Krankenkasse. Eine bessere Behandlung, andere Medikamente und weiterführende Möglichkeiten zur Gesunderhaltung werden in der PKV zu einer regulären Leistung. Doch für den Beitritt in die Private müssen zunächst einige Voraussetzungen erfüllt sein, auch wenn die PKV dazu verpflichtet ist, jeden Antragsteller aufzunehmen, sofern er die Voraussetzungen erfüllt.

Alles zur Privaten Krankenversicherung, weiter Anbieter, Testergebnisse und interessante News finden Sie auf diesen Seiten. 

Die Voraussetzungen für die Aufnahme in der PKV

Zunächst gilt, dass jeder in die PKV wechseln kann, der nicht versicherungspflichtig ist. Dazu gehört ein paar ganz bestimmte Personengruppen. Darunter Beamte und andere Personen die Anspruch auf Beihilfe haben. Des Weiteren sind alle Selbständigen und Freiberufler nicht versicherungspflichtig. Freiberufliche Künstler und Journalisten sind ebenfalls nicht versicherungspflichtig, haben jedoch die Möglichkeit, in die Künstlersozialkasse zu gehen. Gesetzlich Versicherte können ebenfalls eine Zusatzversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung in der PKV abschließen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Berufe mit dem höchsten Einkommen laut Focus Money

  • Arzt/Ärztin (allgemein) 6.410
  • Pilot/in 5.973
  • Unternehmensberater/in 5.249
  • Wirtschaftsprüfer/in 5.094
  • Zahnarzt/-ärztin 4.804
  • Richter/in 4.698
  • Elektroingenieur/in 4.657
  • Ingenieur/in für Feinwerktechnik 4.629
  • Key Account Manager/in 4.590
  • Physiker/in 4.531
  • Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik 4.495
  • Steuerberater/in 4.485
  • Biochemiker/in 4.319
  • Apotheker/in 4.214
  • Rechtsanwalt/-anwältin 4.151
  • Controller/in 4.141
  • Produktmanager/in 4.098
  • Informatiker/in 3.917
  • Ingenieur/in Versorgungs-, Haustechnik 3.859
  • Software-Entwickler/in 3.848
  • Geldanlageberater/in 3.821
  • Bauingenieur/in 3.705
  • Gymnasiallehrer/in 3.670
  • Architekt/in 3.610
  • Hotelier 3.567
  • Berufsschullehrer/in 3.555
  • Karosserie- und Fahrzeugbautechniker/in 3.500
  • Lebensmittelchemiker/in 3.496
  • Sales Manager/in 3.485
  • Redakteur/in 3.400
  • Realschullehrer/in 3.346
  • Hauptschullehrer/in 3.335
  • Elektrotechniker/in 3.295
  • Statiker/in 3.286
  • Handelsvertreter/in 3.249
  • Bankkaufmann/-frau 3.247
  • IT-Systemadministrator/in 3.199
  • Journalist/in 3.184
  • Sonderschullehrer/in 3.182
  • Grundschullehrer/in 3.147
  • Einkäufer/in 3.132
  • Logistiker/in 3.029
  • Mode-, Textildesigner/in 2.947
  • Telekommunikationselektroniker/in 2.866
  • Brauer/in 2.866
  • Molkereifachmann/-frau 2.827
  • Polizist/in 2.816
  • Bautechniker/in 2.812
  • Verlagskaufmann/-frau 2.793
  • Tiefbaufacharbeiter/in 2.756

Lohnt sich der Beitritt von Studenten

Studenten sind eine weitere Gruppe, die jederzeit in die PKV wechseln können. Die Mitgliedschaft ist von Beginn des Studiums an möglich, oder sofern die kostenlose Familienversicherung ausläuft und sich der Studierende nach einer eigenen Police umsehen muss. Die PKV bietet für Studenten regulär kostengünstige Studententarife. Sie müssen sich im Vorfeld nach Auslaufen der Familienversicherung nur von der Versicherungspflicht befreien lassen. Wechseln sie danach in eine Arbeit, die der Versicherungspflicht unterliegt, ist ein Wechsel zurück in die GKV möglich.

Ab welchem Gehalt es möglich ist

Das Gehalt spielt bei der Aufnahme in die PKV eine große Rolle. Arbeitnehmer müssen ein Einkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze haben. Aktuell liegt dieser Betrag bei 53.550 Euro oder höher. Für das Jahr 2015 ist eine Höhe von 54.900 Euro vorgesehen. Um den Unterschied noch genauer zu machen: Im Jahr 2012 lag die Grenze bei 50.850 Euro. Sie erhöht sich demnach jedes Jahr um einen geringen Betrag, der jedoch für manche ausschlaggebend sein kann, um zurück in die Versicherungspflicht zu rutschen. Das Gehalt sollte also demnach Bestand haben.

Ab wann die PKV möglich ist, erfahren Sie hier. 

Bis zu welchem Einkommen die Geringfügigkeitsgrenze reicht

Neben den Personen mit höherem Gehalt sind auch Personen, deren Gehalt unter der Geringfügigkeitsgrenze liegt, nicht versicherungspflichtig. Dazu gehören beispielsweise Personen die kein eigenes Einkommen beziehen oder eines besitzen, welches unter 450 Euro pro Monat liegt. Somit sind beispielsweise Hausfrauen, Hausmänner oder Kinder ebenfalls in der PKV als Mitglied zu versichern. Eine gemeinsame Versicherung mit dem Ehepartner in einer sogenannten Familienversicherung in der PKV ist dagegen nicht möglich. Weitere Informationen zu folgenden Berufsgruppen:

Wieviel beträgt der Basistarif in 2016

Die meisten Menschen machen sich hauptsächlich Gedanken darum, dass die Beiträge in der PKV so hoch sind, dass beispielsweise Personen aus der Klasse der Geringverdiener sich nicht angemessen versichern lassen können. Ist jedoch keine Möglichkeit gegeben, sich in der GKV zu versichern, muss die PKV den Mitgliedern einen Basistarif anbieten. Besteht Hilfsbedürftigkeit, wird der Beitrag halbiert. Ist er nach wie vor nicht vom Versicherten zu tragen, übernimmt dies der Grundsicherungsträger.

Jetzt Vergleich anfordern >

Verdienst Ranking Deutschland laut sb-gehalts-check.de

1 Unternehmer, Geschäftsführer, Geschäftsbereichsleiter 8149€ 117218€
2 Rechtsvertreter, -berater 7850€ 105623€
3 Luftverkehrsberufe 7967€ 99867€
4 Unternehmensberater, Organisatoren 6724€ 98012€
5 Ärzte 7753€ 97360€
6 Chemiker, Chemieingenieure 6734€ 96501€
7 Leitende u. administrativ entscheidende Verwaltungsfachleute 6549€ 90513€
8 Ingenieure des Maschinen- und Fahrzeugbaues 6559€ 89614€
9 Elektroingenieure 6568€ 89509€
10 Übrige Fertigungsingenieure 6405€ 87817€
11 Physiker, Physikingenieure, Mathematiker 6477€ 87799€
12 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, a.n.g., Statistiker 5834€ 78884€
13 Publizisten 5843€ 78526€
14 Ingenieure 5749€ 77408€
15 Verbandsleiter, Funktionäre 5853€ 77399€
16 Handelsvertreter, Reisende 5656€ 76863€
17 Datenverarbeitungsfachleute 5524€ 73987€
18 Naturwissenschaftler, a.n.g. 5506€ 72692€
19 Maschinenbautechniker 5330€ 71935€
20 Industriemeister, Werkmeister 5267€ 70008€
21 Architekten, Bauingenieure 5273€ 69511€
22 Bankfachleute 4857€ 69287€
23 Lebens-, Sachversicherungsfachleute 4830€ 68699€
24 Kalkulatoren, Berechner 4997€ 68000€
25 Techniker des Elektrofaches 5001€ 67092€
26 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater 4697€ 65225€
27 Energiemaschinisten 4699€ 64263€
28 Techniker 4823€ 64248€
29 Übrige Fertigungstechniker 4862€ 64222€
30 Lehrer 4915€ 64199€
31 Chemietechniker, Physikotechniker 4683€ 64023€
32 Hochschullehrer, Dozenten an höheren FS und Akademien 4958€ 63261€
33 Krankenversicherungsfachleute (nicht Sozialversicherung) 4277€ 61801€
34 Fachschul-, Berufsschul-, Werklehrer 4799€ 61631€
35 Bautechniker 4762€ 61518€
36 Verlagskaufleute, Buchhändler 4379€ 61046€
37 Gymnasiallehrer 4710€ 59943€
38 Werbefachleute 4469€ 59175€
39 Physikalisch- und mathematisch-technische Sonderfachkräfte 4331€ 58556€
40 Maschinenwärter, Maschinistenhelfer 4236€ 58402€
41 Buchhalter 4320€ 57241€
42 Groß- und Einzelhandelskaufleute, Einkäufer 4318€ 57152€
43 Chemielaboranten 4146€ 56776€
44 Vermieter, Vermittler, Versteigerer 4311€ 56625€
45 Bildende Künstler, Graphiker 4354€ 56402€
46 Künstlerische u. zug. Berufe der Bühnen-, Bild- und Tontechnik 4348€ 55812€
47 Stenographen, Stenotypisten, Maschinenschreiber 4046€ 53994€
48 Real-, Volks-, Sonderschullehrer 4224€ 53735€
49 Walzer 4028€ 53321€
50 Flach-, Tiefdrucker 4240€ 53135€
51 Bibliothekare, Archivare, Museumsfachleute 3961€ 52397€
52 Bürofachkräfte 3936€ 52118€
53 Maschineneinrichter, o.n.A. 3924€ 51590€
54 Bohrer 3990€ 51572€
55 Technische Zeichner 3915€ 51032€
56 Speditionskaufleute 3886€ 51011€
57 Eisen-, Metallerzeuger, Schmelzer 3831€ 50911€
58 Chemiebetriebswerker 3726€ 50342€
59 Maschinenbauschlosser 3850€ 50336€
60 Bergleute 3933€ 50201€
61 Druckstockhersteller 3927€ 50191€
62 Warenprüfer, -sortierer, a.n.g. 3708€ 49284€
63 Werkzeugmacher 3786€ 48934€
64 Biologisch-technische Sonderfachkräfte 3628€ 48708€
65 Metallschleifer 3754€ 48238€
66 Feinblechner 3591€ 48219€
67 Elektrogerätebauer 3632€ 48197€
68 Rohrnetzbauer, Rohrschlosser 3692€ 48101€
69 Stahlschmiede 3729€ 48080€
70 Mechaniker 3625€ 47972€
71 Papier-, Zellstoffhersteller 3744€ 47853€
72 Heimleiter, Sozialpädagogen 3738€ 47704€
73 Dreher 3737€ 47678€
74 Fräser 3686€ 47367€
75 Betriebsschlosser, Reparaturschlosser 3585€ 47293€
76 Formgießer 3648€ 47099€
77 Stahlbauschlosser, Eisenschiffbauer 3597€ 47004€
78 Metallverformer (spanlose Verformung) 3634€ 46969€
79 Übrige spanende Berufe 3566€ 46861€
80 Warenmaler, -lackierer 3439€ 46553€
81 Chemielaborwerker 3457€ 46531€
82 Feinmechaniker 3596€ 46314€
83 Montierer 3362€ 46154€
84 Fernmeldemonteure, -handwerker 3571€ 46112€
85 Elektromotoren-, Transformatorenbauer 3560€ 46030€
86 Bürohilfskräfte 3382€ 45987€
87 Medizinallaboranten 3618€ 45973€
88 Elektroinstallateure, -monteure 3515€ 45938€
89 Maschinisten 3481€ 45231€
90 Arbeitskräfte ohne nähere Tätigkeitsangabe 3404€ 45226€
91 Gummihersteller, -verarbeiter 3443€ 45123€
92 Blech-, Kunststoffschlosser 3587€ 45100€
93 Fremdenverkehrsfachleute 3310€ 44662€
94 Datentypisten 3312€ 44658€
95 Krankenschwestern, -pfleger, Hebammen 3499€ 44563€
96 Halbzeugputzer und Formgießerberufe 3468€ 44415€
97 Blechpresser, -zieher, -stanzer 3426€ 44346€
98 Schweißer, Brennschneider 3390€ 43810€
99 Bauschlosser 3447€ 43744€
100 Metallarbeiter, o.n.A. 3292€ 43556€
101 Schienenfahrzeugführer 3336€ 43320€
102 Kraftfahrzeuginstandsetzer 3319€ 43059€
103 Druckerhelfer 3418€ 42676€
104 Erdbewegungsmaschinenführer 3567€ 42343€
105 Galvaniseure, Metallfärber 3318€ 42322€
106 Transportgeräteführer 3210€ 42266€
107 Kindergärtnerinnen, Kinderpflegerinnen 3250€ 42177€
108 Straßenreiniger, Abfallbeseitiger 3215€ 42042€
109 Lagerverwalter, Magaziner 3232€ 41940€
110 Gerüstbauer 3476€ 41670€
111 Drahtverformer, -verarbeiter 3238€ 41655€
112 Mehl-, Nährmittelhersteller 3286€ 41642€
113 Werkschutzleute, Detektive 3178€ 41029€
114 Elektrogeräte-, Elektroteilemontierer 3055€ 40737€
115 Zimmerer 3355€ 40678€
116 Straßenbauer 3489€ 40447€
117 Sozialarbeiter, Sozialpfleger 3119€ 40157€
118 Baumaschinenführer 3430€ 40121€
119 Polsterer, Matratzenhersteller 3061€ 39805€
120 Papierverarbeiter 3067€ 39629€
121 Rohrinstallateure 3128€ 39613€
122 Buchbinderberufe 3105€ 39170€
123 Eisenbahnbetriebsregler, -schaffner 3028€ 39153€
124 Diätassistenten, Pharmazeutisch-technische Assistenten 2965€ 38710€
125 Betonbauer 3229€ 38597€
126 Pförtner, Hauswarte 2961€ 38594€
127 Tiefbauer 3237€ 38572€
128 Masseure, Krankengymnasten und verwandte Berufe 3035€ 38541€
129 Maurer 3274€ 38526€
130 Dachdecker 3197€ 37994€
131 Hauswirtschaftsverwalter 2971€ 37933€
132 Tischler 3055€ 37833€
133 Maler, Lackierer (Ausbau) 3033€ 37474€
134 Verkäufer 2944€ 37433€
135 Kunststoffverarbeiter 2959€ 37312€
136 Glasbearbeiter, Glasveredler 2918€ 37166€
137 Postverteiler 2853€ 37054€
138 Verpackungsmittelhersteller 2880€ 37041€
139 Helfer in der Krankenpflege 2877€ 36955€
140 Holzaufbereiter 2979€ 36907€
141 Keramiker 2864€ 36781€
142 Kraftfahrzeugführer 2949€ 36682€
143 Zahntechniker 2966€ 36430€
144 Zucker-, Süßwaren-, Speiseeishersteller 2737€ 36097€
145 Maschinen-, Behälterreiniger und verwandte Berufe 2880€ 36036€
146 Fleischer 2963€ 36022€
147 Schlosser, o.n.A. 2813€ 35983€
148 Kassierer 2745€ 35656€
149 Gastwirte, Hoteliers, Gaststättenkaufleute 2752€ 35578€
150 Lager-, Transportarbeiter 2749€ 35466€
151 Warenaufmacher, Versandfertigmacher 2747€ 35205€
152 Landmaschineninstandsetzer 2806€ 35063€
153 Formstein-, Betonhersteller 2878€ 35032€
154 Gärtner, Gartenarbeiter 2678€ 35011€
155 Telefonisten 2624€ 34071€
156 Bauhilfsarbeiter, Bauhelfer 2732€ 33070€
157 Konditoren 2729€ 32952€
158 Sprechstundenhelfer 2584€ 32800€
159 Backwarenhersteller 2610€ 32117€
160 Fahrzeugreiniger, -pfleger 2473€ 31570€
161 Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe 2340€ 31315€
162 Köche 2484€ 31289€
163 Kellner, Stewards 2518€ 31224€
164 Fleisch-, Wurstwarenhersteller 2450€ 29996€
165 Übrige Gästebetreuer 2364€ 29568€
166 Wächter, Aufseher 2362€ 28407€
167 Hauswirtschaftliche Betreuer 2188€ 27878€
168 Raum-, Hausratreiniger 2233€ 27660€
169 Glas-, Gebäudereiniger 2257€ 27404€
170 Wäscher, Plätter 2131€ 26127€
171 Friseure 1678€ 20295€

Private Krankenversicherung ab welchem Einkommen

Wann und wie die Private Krankenversicherung ab welchem Einkommen sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sie ist in jedem Fall ansprechend für jeden, der die Voraussetzungen erfüllt. Neben der Versicherungspflichtgrenze sind dabei auch noch die jeweiligen Berufsgruppen zu beachten. Die PKV muss jedoch jeden aufnehmen, der die Voraussetzungen erfüllt. Ein Wechsel in die GKV zurück ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, beispielsweise wenn das Einkommen wieder sinkt.

Jetzt Vergleich anfordern >

 

Quellen:

Neuer Kommentar