Private Krankenversicherung Leistungen 2018

Private Krankenversicherung Leistungen 2018- Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist nicht leicht – Hier erfahren Sie welche Vorteile und Leistungen eine private Krankenkasse (PKV) bietet. Und: Warum Versicherte der privaten Kassen eine bessere medizinische Behandlung erwarten können.

Hier können Sie die Konditionen der besten Krankenversicherungen einschließlich der aktuellen Testsieger vergleichen.

Diese Leistungen und Anbieter können Sie hier vergleichen

  • Allianz Private Krankenversicherungs-AG
  • Alte Oldenburger Krankenversicherung AG
  • ARAG Krankenversicherungs-AG
  • AXA Krankenversicherung AG
  • Barmenia Krankenversicherung a.G.
  • Bayerische Beamtenkrankenkasse AG
  • Central Krankenversicherung AG
  • Concordia Krankenversicherungs-AG
  • Continentale Krankenversicherung a.G.
  • DBV (Zweigniederlassung der AXA)
  • Debeka Krankenversicherungsverein a. G.
  • Deutscher Ring Krankenversicherungs a.G.
  • DEVK Krankenversicherungs-AG
  • DKV Deutsche Krankenversicherung AG
  • Gothaer Krankenversicherung AG
  • Hallesche Krankenversicherung a.G.
  • HanseMerkur Krankenversicherung AG
  • Inter Krankenversicherung aG
  • Landeskrankenhilfe V.V.a.G.
  • Mannheimer Krankenversicherung AG
  • Münchener Verein Krankenversicherung a.G
  • Nürnberger Krankenversicherung AG
  • Provinzial Krankenversicherung Hannover
  • R + V Krankenversicherung AG
  • Signal Krankenversicherung a.G.
  • Süddeutsche Krankenversicherung a.G.
  • Union Krankenversicherung AG
  • Universa Krankenversicherung a.G.

PKV Leistungen: Unterschiede GKV – PKV 2018

Vor allem, wenn es sich um die Übernahme von Kosten handelt, sind die Unterschiede zwischen einer privaten und einer gesetzlichen Krankenkasse besonders groß: So können Privatversicherte Leistungen in Anspruch nehmen, für die gesetzlich Versicherte viele hundert Euro zuzahlen müssen:

  • Unterbringung im Einzelzimmer,
  • freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • sowie Chefarztbehandlung

sind für Privatpatienten selbstverständlich. Vor allem bei Zahnersatz ist die Selbstbeteiligung für Versicherte der GKV besonders hoch. Privat Versicherte hingegen können mit einer Erstattung von mindestens 65 Prozent rechnen.

Basistarif – Die besonders günstige PKV

Der Basistarif bietet Ihnen die Möglichkeit, sich besonders günstig privat zu versichern. Dieser Tarif beinhaltet Leistungen, die mindestens auf dem Niveau liegen, das eine gesetzliche Versicherung bieten würde. Der Beitrag richtet sich dabei nur nach Alter und Geschlecht der Kunden. Sogenannte Risikozuschläge dürfen nicht erhoben werden. Die Beiträge des Basistarifs dürfen dabei nicht höher sein als jene, die die gesetzlich Versicherten zahlen. Momentan liegt der Höchstsatz bei 610,31 Euro.

Jetzt Vergleich anfordern >

 

Günstige private Krankenversicherung – Ein Vergleich lohnt sich immer

Vergleichen Sie auf jeden Fall zwischen den verschiedenen Anbietern. So hat zum Beispiel die Stiftung Warentest herausgefunden, dass die Preisunterschiede bei bis zu 500 Euro ausmachen. Selbst vergleichen lohnt sich also – Machen Sie jetzt den PKV Vergleich – http://pkv-testsieger.org!

Jetzt Vergleich anfordern >

Private Krankenversicherung – Das sagt Stiftung Warentest auch für 2018

Die Stiftung Warentest hat festgelegt, welche Mindestkriterien eine private Krankenkasse erfüllen sollte:

  • Kostenübernahme für Hilfsmittel von mindestens 75 Prozent
  • Anspruch auf Transport zum Krankenhaus, mindestens 100 km
  • Behandlung durch den Chefarzt
  • Übernahme des Arzthonorares in 3,5 facher Höhe der Gebührenordnung
  • Übernahme der Kosten für Zahnersatz von mindestens 75 Prozent
  • Übernahme der Kosten für Zahnbehandlungen von mindestens 90 Prozent
  • Vorsorgeuntersuchungen

Basistarif PKV – Welche Vorteile er bietet

Auch über die von Stiftung Warentest definierten Kriterien hinaus genießen in einer PKV Versicherte zahlreiche weitere Vorteile. Selbst diejenigen die sich nach Vergleich der Tarife für einen Basistarif entschieden haben, bekommen in aller Regel deutlich umfangreichere Leistungen als die Versicherten der GKV – und das zum gleichen Preis. Auch wenn sie glauben dass die private Krankenversicherung für Sie nicht in Frage kommt, sollten Sie herausfinden, ob das tatsächlich der Fall ist. Viele Versicherte können seit dem 1. Januar 2009 nämlich in den Basistarif der privaten Krankenversicherer wechseln. Diese sind gesetzlich dazu verpflichtet,
diesen besonders preiswerten Tarif anzubieten. Aber Achtung! Eine grundsätzliche Aufnahmepflicht für jedermann besteht nicht.

Anspruch auf den Basistarif 2016

Anspruch auf den Übertritt in den Basistarif der privaten Krankenversicherungen erhalten seit dem dem 1. Januar 2009 Stammkunden der PKV und unter bestimmten Bedingungen auch ehemalige Privatversicherte sowie freiwillig Versicherte. Für Angehörige der gesetzlichen Krankenversicherungen gilt dies leider nicht. Gerade wenn das Einkommen nicht mehr reicht, um alle PKV Leistungen zu bezahlen, ist ein Übertritt in den günstigen Tarif empfehlenswert. Wer auch diese Prämie nachweislich nicht zahlen kann, bekommt eine Ermäßigung von 50 Prozent (Notlagentarif). Wer auch diesen Beitrag nicht leisten kann und ansonsten keine Unterstützung (beispielsweise durch Familienmitglieder) bekommt kann, hat Anspruch auf Zuzahlungen vom Staat.

Jetzt Vergleich anfordern >

 

Ambulante Leistungen der PKV – Was wird übernommen

Zurück zu den Leistungen der PKV: Wenn sie eine ambulante Leistung benötigen, bietet eine private Versicherungen einen Vielzahl von Vorteilen, die gesetzlich versicherte Patienten nicht haben. So werden nicht nur Behandlungen in Deutschland, sondern auch im Ausland übernommen. Als privat Versicherter werden sie individuell durch einen Privatarzt behandelt und auch Behandlungen
durch einen Heilpraktiker werden übernommen. Auch für Sehhilfen werden bezuschusst.

Stationäre Leistungen der PKV– Viele Vorteile für Privatpatienten

Nicht nur im hohen Alter wird schnell ein stationäre Behandlung notwendig, auch
Unfälle oder plötzliche Erkrankungen können einen Krankenhaus Aufenthalt
notwendig machen. Für diese Behandlungen können für einen gesetzlich Versicherten schnell bis zu 280 Euro im Jahr fällig werden. Als Privatpatient müssen sie sich nicht um zusätzliche Kosten sorgen: Es werden keine Zuzahlungen fällig. Auch die behandelnden Ärzte dürfen Sie frei auswählen. Gleiches gilt für das Krankenhaus, in dem die stationäre Behandlung erfolgt.

Krankentagegeld

Das Krankentagegeld für Angestellte und Selbstständige liegt für den Zeitraum 2012/2013 bei 90 Euro. Es soll im Krankheitsfall Einkommensausfälle abmildern, daher darf die Höhe dieser Leistung nicht über dem Nettogehalt liegen. Das Krankentagegeld erhalten Sie ab dem 43. Tag. Das Krankentagegeld für Selbstständige gibt es bereits ab dem 21. Tag. Nicht zu verwechseln ist das Krankentagegeld mit dem Krankengeld: Letzteres wird von der Gesetzlichen Krankenversicherung gezahlt.

Zahnersatz – Niedrige Zuzahlungen, keine Zusatzversicherung mehr nötig

Gerade beim Zahnersatz und bei Zahnbehandlungen haben Versicherte einer Privaten Krankenkasse enorme Vorteile: Die GKV hat in den vergangenen Jahren die Zahnersatz Leistungen immer weiter reduziert. Der gesetzlich versicherte Patient zahlt einen hohen Preis für seinen Zahnersatz. Für Privatpatienten sind die Zuzahlungen für Zahnersatz wie Kronen und Brücken bedeutend niedriger. Mindestens 65 Prozent werden von der Privaten Krankenkasse erstattet. Dies gilt auch für Inlays und Implantate, die die gesetzliche Krankenkasse gar nicht zahlt. Bei normalen Zahnbehandlungen erstattet die PKV die Leistungen sogar mindestens zu 90 Prozent. Somit müssen Sie für die Gesundheit ihrer Zähne kein Vermögen ausgeben, eine teure Zusatzversicherung ist nicht nötig.

N24 hat die besten Leistungen getestet

  • 1 Barmenia 82.60% 2.2 | gut
    2 SDK 82.40% 2.2 | gut
    3 Gothaer 81.50% 2.2 | gut
    4 Münchener Verein 79.80% 2.3 | gut
    5 Allianz 79.60% 2.4 | gut
    6 Alte Oldenburger 79.30% 2.4 | gut
    7 Debeka 79.30% 2.4 | gut
    8 HUK 79.10% 2.4 | gut
    9 Provinzial 79.10% 2.4 | gut
    10 Hallesche 78.90% 2.4 | gut
    11 R+V 78.80% 2.4 | gut
    12 DKV 77.60% 2.5 | gut
    13 Inter 77.00% 2.5 | befriedigend
    14 HanseMerkur 76.90% 2.5 | befriedigend
    15 ARAG 74.10% 2.7 | befriedigend
    16 Pax-Familienfürsorge 66.00% 3.3 | befriedigend

Vorteile überwiegen – Nur wenige Nachteile der PKV

Die Vorteile einer Privatversicherung liegen auf der Hand. Doch was sind die Nachteile der PKV? Es gibt durchaus Punkte, die Sie bedenken sollten: Zunächst sind Kinder nicht automatisch mit ihren Eltern versichert, für Familienangehörige fällt eine eigene Prämie an. Zudem zahlen Sie die Rechnung erst einmal selbst, erst im Nachhinein bekommen sie eine Kostenerstattung. Bedenken Sie aber: Durch die wesentlich günstigeren Kosten rechnet sich die Private Krankenversicherung auf jeden Fall. Zudem übernimmt die PKV Leistungen, die in der GKV selbst bezahlt werden müssen. Unterm Strich sparen Sie also bares Geld.

Wechsel zu einer anderen Privaten Krankenkasse

Einige Nachteile, die man der Privaten Krankenversicherung nachsagt, sind so nicht mehr zutreffend. Dank der Einführung des Basistarifs und der größeren Flexibilität der privaten Krankenkassen, können Sie auch dann in der Privaten Versicherung verbleiben, wenn sich Ihre finanzielle Situation vorübergehend verschlechtert. Dies stellt der Notlagentarif sicher. Auch der Wechsel innerhalb der privaten Kassen ist heute wesentlich einfacher geworden und bedeutet nicht mehr, dass Sie Ihnen Nachteile im Bezug auf Altersrückstellungen entstehen.

Jetzt Vergleich anfordern >

 

Noch mehr Vorteile der PKV

Wie groß der Umfang der Leistungen ist, den sie als Privatversicherter erhalten, davon konnten Sie sich bereits überzeugen. Doch nicht nur wenn es um ambulante und stationäre Behandlung im Krankenhaus, Arztwahl und Zahnersatz geht, bieten Private Krankenversicherungen ein Mehr an Leistungen.

PKV Medikamente – Keine Rationierungen, keine Zuzahlungen

Auch im Bereich der Medikamente sind die PKV Leistungen deutlich umfangreicher als die der GKV. Arzneimittel unterliegen in bei den gesetzlichen Kassen Rationierungen, oft muss der Patient eine Zuzahlung leisten. Neue, besonders wirksame Medikamente dürfen oft gar nicht verschrieben werden, weil sie teurer sind als Standardpräparate. Die private Krankenversicherung zahlt das bessere, nicht das billigere Medikament. Die Kostenübernahme ist auch in diesem Fall weitaus umfangreicher: Was der Arzt als notwendig erachtet, wird grundsätzlich erstattet – Ohne viel Bürokratie.

Hilfsmittel und Heilmittel – Kostenerstattung PKV

Unter Hilfsmittel fallen Gegenstände wie Brille, Kontaktlinsen, Gehhilfen, Stützhilfen und Rollstühle. Diese gehören selbstverständlich zu den Leistungen der privaten Krankenversicherung. Sie werden je nach Tarif in unterschiedlichem Umfang erstattet, Sie sollten jedoch von einer Kostenerstattung von 75 Prozent ausgehen, dies ist die Mindestanforderung von Stiftung Warentest zu den PKV Leistungen bei Hilfsmitteln. Auch bei sogenannten Heilmitteln – also Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie – ist das Ausmaß der Kostenerstattung in der Regel bei der Privaten Krankenversicherung weitaus größer als bei der GKV.

In der PKV Behandlung beim Heilpraktiker erstattungsfähig

Zusätzlich dazu, dass Sie als Angehöriger einer Privat-Krankenversicherung freie Arztwahl haben, sind auch alternative Methoden der Heilung möglich: So gehören auch Behandlungen beim Heilpraktiker zum Leistungskatalog der privaten Krankenversicherung. Der Patient hat in der privaten also tatsächliche Wahlfreiheit und kann auch von den Methoden der Alternativmedizin profitieren.

Individuelle Gestaltung – Geld sparen bei der privaten Krankenversicherung

Jeder Mensch ist individuell – Darauf sollte eine gute Krankenversicherung Rücksicht nehmen. Nur als Privatversicherter können sie ihren Leistungskatalog selbst zusammenstellen. Im Gegensatz zur gesetzlichen Versicherung bleiben vertraglich vereinbarte Leistungen auf jeden Fall erhalten. Bei steigenden Kosten können Sie aber auf Leistungen verzichten, und auf diese Weise Geld sparen. Auch eine Beitragsrückerstattung ist möglich, wenn Sie kaum Leistungen in Anspruch genommen haben. Gerade weil Sie als Privatpatient mehr individuellen Gestaltungsspielraum besitzen und mitbestimmen können, bieten private Krankenkassen einen besonders guten Service.

Kostenübernahme bei Vorsorgeleistungen

Mit der PKV sparen sie nicht nur Geld – Sie tun auch etwas für Ihre Gesundheit. Man sollte nicht erst etwas unternehmen, wenn es schon zu spät ist – Vorsorge ist daher der beste Schutz. Deswegen gehört auch die Vorsorge zu den Leistungen der privaten Krankenversicherung. Nicht nur Vorsorgeuntersuchungen, auch andere Formen der Vorsorgeleistungen werden – im Gegensatz zur GKV – übernommen. Dazu gehören zum Beispiel auch verschiedene Angebote für Schwangere und Kuren.

Was leistet die ARAG PremiumKlasse

Ambulante Heilbehandlung
100 % Erstattung beim Allgemeinmediziner/ Hausarzt
Facharzt für Kinderheilkunde, Gynäkologie oder Augenheilkunde
Not- oder Bereitschaftsarzt
Arzt, zu dem der Haus- oder Kinderarzt überweist (ansonsten 80 %)
Internisten mit hausärztlicher Versorgung
Erstattung bei freier Arztwahl
Behandlung durch Heilpraktiker 80 % Erstattung für Behandlungen, Arznei-, Verband- und Heilmittel, sowie Laboruntersuchungen – bis zu 500 € pro Kalenderjahr 100 % Erstattung für Behandlungen, Arznei-, Verband- und Heilmittel, Laboruntersuchungen
Sehhilfen 100 % Erstattung für Brillengläser, Brillenfassungen und Kontaktlinsen bis zu 150 € alle drei Jahre
100 % Erstattung für Brillengläser und Brillenfassungen, wobei die Brillenfassung bis zu 105 € begrenzt ist. Erstattung alle 2 Jahre oder bei Sehkraftverlust von mindestens 0,5 Dioptrien. 100 % Erstattung für Kontaktlinsen, bis zu 300 € pro Kalenderjahr.
Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen 100 % Erstattung gemäß tariflichem Verzeichnis
Herz-Kreislauferkrankungen und Krebsvorsorge
Impfungen gegen Diphterie, Hepatitis A und B, Zeckenschutz
Erstattung ohne Alters- und Diagnosebeschränkung und ohne zeitliche Einschränkung
Medikamente und Hilfsmittel 80 % Erstattung für verschreibungspflichtige Arzneimittel sowie Verband-, Heil- und Hilfsmittel bis zu 2.500 € pro Kalenderjahr, darüber hinaus zu 100 % 100 % Erstattung für alle vom Arzt verordneten Arzneimittel sowie Verband-, Heil- und Hilfsmittel
Ambulante Psychotherapie Erstattung für ambulante Psychotherapie – bis zu 50 Sitzungen pro Kalenderjahr 100 % Erstattung für ambulante Psychotherapie bis zu 50 Sitzungen pro Kalenderjahr
Stationäre Behandlung im Krankenhaus 100 % Erstattung bei stationärer Heilbehandlung im Ein- oder Zweibettzimmer einschließlich Entbindung – dies gilt auch für Belegärzte und Beleghebammen, sowie für Chefarztbehandlung 100 % Erstattung bei stationärer Heilbehandlung im Ein- oder Zweibettzimmer einschließlich Entbindung – dies gilt auch für Belegärzte und Beleghebammen, sowie für Chefarztbehandlung
Krankenhaustagegeld bis zu 105 €, wenn keine tariflichen Leistungen in Anspruch genommen werden
Zahnärztliche Versorgung Erstattung von
Zahnbehandlung (z. B. Zahnprophylaxe, Füllungen) und Inlays
Zahnersatz (z .B. Brücken, Kronen, Onlays, Implantate, Prothesen)
Kieferorthopädie
Maximale Erstattung beträgt im 1. Jahr 1.000 € und steigert sich jährlich um 1.000 €, sodass im 5. Jahr 5.000 € zur Verfügung stehen; keine Begrenzung ab dem 6. Jahr oder nach einem Unfall Erstattung von
Zahnbehandlung (z.B. Zahnprophylaxe, Füllungen) und Inlays
Zahnersatz (z.B. Brücken, Kronen, Onlays, Implantate, Prothesen)
Kieferorthopädie
Maximale Erstattung beträgt im 1. Jahr 1.025 € und im 2. Jahr 2.050 €; keine Begrenzung ab dem 3. Jahr oder nach einem Unfall
Gebührenordnung (GOÄ/GOZ) Erstattung von ambulanten ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen bis zum Höchstsatz der jeweiligen Gebührenordnung; im stationären Bereich auch darüber hinaus Erstattung von ärztlichen Behandlungen im ambulanten, stationären und zahnärztlichen Bereich auch über
die Höchstgrenze der jeweiligen Gebührenordnung hinaus
Krankenschutz im Ausland Weltgeltung bis zu drei Monate, in Europa unbegrenzt; medizinisch notwendiger und ärztlich angeordneter Rücktransport inklusive Weltgeltung bis zu drei Monate, in Europa unbegrenzt; medizinisch notwendiger und ärztlich angeordneter Rücktransport inklusive
z.B. Zahnprophylaxe, Füllungen 100 % 100 %

PKV Leistungen für Beamte und Beamtenanwärter

Für Beamte und Beamtenanwärter bietet die private Krankenversicherung eine besonders günstige Gelegenheit, sich zu versichern. Sie haben nicht nur die gleichen Ansprüche wie Angestellte und Selbstständige, sondern bekommen einen Zuschuss zur PKV in Höhe von 50 Prozent. Dies ist der sogenannte Beihilfetarif.

Alle Vorteile der PKV auf einen Blick – Diese Gründe sprechen dafür

  • Erhebliche Unterschiede zu der GKV – schon im Basistarif bietet die PKV oft die besseren Leistungen
  • Basistarif ist unabhängig vom Gesundheitszustand, Prämien berechnen sich ausschließlich nach Eintrittsalter und Geschlecht
  • Egal ob stationäre oder ambulante Behandlung: Als Privatpatient müssen Siemeist kürzer warten und bekommen die bestmögliche medizinische Behandlung
  • Behandlung durch den Chefarzt, Keine Unterbringung in Mehrbettzimmern
  • Kostenerstattung bei Hilfsmitteln wie z. B. Brillen und Kontaktlinsen
  • Wesentlich niedrigere Zuzahlungen bei Zahnersatz und Zahnbehandlungen,
  • keine Zusatzversicherung mehr nötig
  • Beitragsrückerstattungen möglich
  • Flexible Tarife: Es können individuelle Leistungen vereinbart werden
  • Schutz: Verlust der Privaten Krankenversicherung (Notlagentarif)
  • Volle Erstattung von Vorsorgeuntersuchungen für Privatpatienten
  • Wichtig, wenn sie gerne reisen: Behandlungen im Ausland werden übernommen
  • Auch Alternativmedizin gehört zu den PKV Leistungen, zum Beispiel Heilpraktiker
  • Private Krankenkassen übernehmen Behandlungskosten in größerem Umfang als die GKV, bei oft erheblich günstigeren Kosten

Private Krankenversicherung Leistungen 2016

Wie Sie sehen, profitieren Privatpatienten von zahlreichen Vorteilen der privaten Krankenversicherung Leistung. Sie haben die Wahl – Entscheiden Sie sich jetzt für eine private Krankenversicherung und profitieren sie von den umfangreichen PKV Leistungen. Versicherte einer privaten Krankenkasse können einen bessere medizinische Versorgung erwarten. Hier gelangen Sie zum Vergleichsformular: http://pkv-testsieger.org

Jetzt Vergleich anfordern >

 

Quellen: