PKV in Dresden – Welche private Krankenversicherung empfehlenswert ist

Dresden ist nicht nur die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen, sie ist hinter Leipzig auch die zweitgrößte sächsische Stadt. Im Länderranking platziert sich die Stadt als zwölftstärkste Kommune in ganz Deutschland. Auch für Dresdener stellt sich die Frage, ob eine PKV noch lohnend ist und in welchen Fällen die private Krankenversicherung Leistungen übernimmt. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle gerne zeigen, welche Vorteile der Privatschutz mit sich bringt und wie teuer ein Tarif im Einzelfall ausfällt.

Vergleich der PKV Tarife

Vergleichen Sie auch hier die besten PKV Tarife und lassen sich ein Angebot zusammenstellen. Mit den Rechner können Sie ganz einfach online zum optimalen Versicherungsschutz gelangen.

PKV Rechenbeispiel im Raume Dresden

In unserem Rechenbeispiel zeigt sich, dass die Tarife tatsächlich nicht so teuer sind, wie es ihnen der Ruf vorauseilt. Ein heute 30 Jahre alter selbstständiger Privatpatient zahlt bei unseren Versicherungspartnern folgenden Beitragssatz:

  1. Rang 01: HanseMerkur Tarif: KVS 264,98 €
  2. Rang 02: AXA Tarif: ELBonusU 274,29 €
  3. Rang 03: Hallesche Tarif: Primo.Z 276,31 €
  4. Rang 04: Gothaer Tarif: MediStart 307,11 €
  5. Rang 05: uniVersa Tarif: uni-intro/P 312,19 €

Es wird ein Selbstbehalt in Höhe von 600 Euro zugrunde gelegt. Wer den Krankenschutz nicht in Anspruch nimmt, der erhält u.U. auch eine Rückerstattung der Beiträge. Wenn Sie diesem Link folgen, dann können Sie ebenfalls die Beiträge berechnen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Weitere interessante Themen rund um die PKV:

PKV
R+V Versicherung
PKV
Niedersachsen
PKV
Concordia
PKV
Flüchtlingskrise in Europa

Welche PKV sich für Dresdener noch lohnt

Bei kaum einem Thema sind die Meinungen derart zwiespältig wie bei der privaten Krankenversicherung. Für die einen ist die PKV zu teuer, für die anderen ist der Krankenschutz die beste Lösung und bietet im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse verbesserte Leistungen und geringere Kosten. Wir möchten einmal mit Hilfe von Fakten klarstellen, wenn sich der Privatschutz lohnt und wann nicht. Bei Beamten als auch Beamtenanwärtern stellt sich die Frage jedoch nicht. Die PKV lohnt sich in fast allen Fällen. Dazu mehr um Weiterlesen auch unter dem aktuellen Beamten Versicherungs Ranking.

Die wirtschaftliches Stabilität der privaten Krankenversicherungen

Neben den reinen Tarifen zählen immer auch die wirtschaftlichen Gesichtspunkte, die über die Qualität der Angebot entscheiden. So bieten die Versicherer wie die Allianz, die AXA und andere hoch dekorierte Krankenversicherungen sehr viel sichere Beiträge als es kleinere Anbieter imstande sind. Darüber hinaus sollten die Erfahrungsberichte einschließlich der Testergebnisse über die Tarifwahl entscheiden. Hierzu können Sie selbstverständlich auch unter PKV Testsieger weitere Informationen in Erfahrung bringen.

Dresden in Zahlen

Dresden (obersorbisch Drježdźany) zählt zu den größten deutschen Städten und zählt bereits mehr als 553.000 Einwohner. Das amtliche Kfz-Kennzeichen lautet DD, die Postzahlen erstrecken sich zwischen 01067–01328 sowie 01465, Dresden befindet sich auf eine Höhe von 112 m ü. NHN und bietet eine Fläche von 328,48 km², die errechnete Bevölkerungsdichte beläuft sich auf 1656 Einwohner je km², die unter den Vorwahlen 0351, 035201 telefonisch erreichbar sind. Der Gemeindeschlüssel lautet 14 6 12 000, die Stadtgliederung kann in zehn Ortsämter und neun Ortschaften aufgegliedert werden. Dass eine Schufa im Zusammenhang mit der PKV nicht entscheidend ist, zeigt Ihnen dieser Beitrag.

Jetzt Vergleich anfordern >

Landeshauptstadt Dresden

Besucheranschrift
Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden
Telefon 0351-4882390
Fax 0351-4882238
E-Mail presse@dresden.de
DE-Mail stadtverwaltung@dresden.de-mail.de
Postanschrift
PF 12 00 20
01001 Dresden
https://www.dresden.de/
http://www.dresden-tourist.de/
http://www.sachsen-tourismus.de/regionen/regionen-staedte/dresden/