Private Krankenversicherung Zahnersatz

Dass die PKV mehr Leistungen als die gesetzliche Krankenversicherung bezahlt, dürfte jedem klar sein. Beim Thema Zahnersatz oder Zahnkorrektur sieht jeder Anbieter dies allerdings ein wenig anders. Die Behandlung wird grundsätzlich bezahlt, muss ein Zahnersatz vorgenommen werden, erfolgt über die Privaten eine Kostenübernahme zu einem vorher festgelegten prozentualen Anteil. Grundsätzlich ist es aber sinnvoll, einen Tarif für den Zahnarzt mit in die Krankenversicherung einzubinden. Wir nehmen uns das Thema Private Krankenversicherung Zahnersatz vor.

Auch hier können Sie die PKV Testsieger wählen, die besonders hohe Zahnleistungen vorsehen. Dabei steht auch der aktuelle DISQ Gesamtsieger im Vergleich.

Gesamtergebnis Krankenzusatzversicherungen Zahnersatz laut DISQ

  • 1 Hallesche 95,4 sehr gut
  • 2 DKV 93,9 sehr gut
  • 3 Continentale 91,2 sehr gut
  • 4 Alte Oldenburger 90,9 sehr gut
  • 5 Inter 89,1 sehr gut
  • 6 Gothaer 88,4 sehr gut
  • 7 Ergo Direkt 83,8 sehr gut
  • 8 Janitos 83,6 sehr gut
  • 9 Axa 83,4 sehr gut
  • 10 Württembergische 82,6 sehr gut
  • 11 Envivas 82,2 sehr gut
  • 12 Allianz 81,4 sehr gut
  • 13 HUK-Coburg 80,2 sehr gut
  • 14 Deutscher Ring 80,2 sehr gut
  • 14 Signal Iduna 80,2 sehr gut
  • 16 Stuttgarter 79,6 gut
  • 17 Pax-Familienfürsorge 79,2 gut
  • 18 Arag 78,4 gut
  • 19 Münchener Verein 78,4 gut
  • 20 R+V 77,3 gut
  • 21 Central 77,3 gut
  • 22 Die Bayerische 76,4 gut
  • 23 Hanse-Merkur 75,0 gut
  • 24 Advigon 73,1 gut
  • 25 DEVK 72,9 gut
  • 26 LVM 72,9 gut
  • 27 Debeka 72,0 gut
  • 28 Nürnberger 71,3 gut
  • 29 LKH 70,5 gut
  • 30 Bayerische Beamtenkrankenkasse 70,1 gut
  • 30 UKV 70,1 gut
  • 32 SDK 70,1 gut
  • 33 WGV 68,9 befriedigend
  • 34 Concordia 67,6 befriedigend
  • 35 Barmenia 64,7 befriedigend
  • 36 Universa 64,7 befriedigend
  • 37 Deutsche Familienversicherung 63,5 befriedigend
  • 37 Domcura 63,5 befriedigend
  • 39 VGH 61,7 befriedigend

Leistungen über die Private Krankenkasse

Welche Kosten die private Krankenversicherung übernimmt, wird im jeweiligen Tarif festgelegt, den man beim Abschluss auswählt. In der Regel sieht dieser, speziell was den Zahnersatz angeht, jede Krankenversicherung anders. So zahlt beispielsweise die eine Versicherung nur 70 Prozent der Kosten, eine andere wiederum übernimmt 100 Prozent komplett. Wichtig ist aber in jedem Fall, dass ein Zahntarif in die private Krankenversicherung aufgenommen wird. Eine Krankenversicherung ohne Zahnersatz verursacht für den Versicherten nur erhebliche Mehrkosten.

Jetzt Vergleich anfordern >

DAK Tabelle

Befund 50% 60% 65% Härtefall
Frontzahnlücke mit vier nebeneinander fehlenden Zähnen 477,25€ 572,70€ 620,43€ 954,50€
Restzahnbestand bis zu 3 Zähnen im Unterkiefer 336,98€ 404,38€ 438,07€ 673,96€
Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der klinischen Krone 142,22€ 170,66€ 184,89€ 284,44

Erstattung mit System und Festzuschuss

Innerhalb der letzten Jahre konzipiert die private Krankenversicherung immer mehr Tarife, in denen ein Festzuschuss festgelegt wird. Das Erstattungssystem erschwert dem Kunden meistens die Übersicht. Wichtig ist daher für jeden, sich bei der Notwendigkeit eines Zahnersatz einen detaillierten Kostenplan aufstellen zu lassen. Besonders im Bereich der Implantate gibt es noch viele Versicherer, die nur eine bestimmte Anzahl von diesen übernehmen. Regulär gehört jedoch zum Leistungsumfang eines Zahntarifs folgendes:

  • Zahnersatz wie Kronen, Prothesen und ähnliches (wird prozentual von der Krankenkasse übernommen)
  • Füllungen (Keramik und Kunststoff werden von der PKV übernommen)
    Zahnspangen
  • Kieferorthopädie
  • Implantate (bis zu einer gewissen Anzahl pro Kiefer)
  • Prophylaxe (teilweise im Premium-Tarif enthalten)

In jedem Fall sollte der Versicherte vor dem Abschluss über die private Krankenversicherung feststellen, welche Leistungen beglichen werden. In der Regel zahlt die private Krankenversicherung den Zahnersatz gemäß der Gebührenordnung für Zahnärzte, in der die Preise festgelegt sind. Daher ist es wichtig, einen vorherigen Vergleich anzustellen, wie er beispielsweise von der Stiftung Warentest unternommen wird.

Ihre Zahnersatz Kosten laut dentolo.de

Ihr Zahnersatz Ihre Kosten ohne Erstattungsanteile Ihrer Versicherung
Einzelkrone pro Zahn 600 bis 1.300 €
Keramikkrone pro Zahn 750 bis 950 €
Goldkrone pro Zahn 900 bis 1.250 €
Dreigliedrige Brückenversorgung mit Keramik 1.900 bis 1.500 €
Dreigliedrige Brückenversorgung mit Gold 2.300 bis 2.700 €
Dreigliedrige Brückenversorgung mit Zirkon 2.600 bis 3.000 €
Brückenversorgung auf 8 Implantatpfeilern 14.000 bis 17.000 €
Modellgussprothese 600 bis 900 €
Teleskopprothese 600 bis 700 €
Jede Teleskopkrone 500 bis 850 €
Vollprothese pro Kiefer 500 bis 850 €
Zahnbrücke 1.400 bis 2.100 €
Implantat pro Zahn 1.800 bis 3.400 €
Knochenaufbau vor Implantat 1.300 bis 3.200 €

HUK Coburg und Signal IDUNA mit geringen Wartezeiten im Testbericht

2014 erstellte die Stiftung Warentest zuletzt einen Test über die Private Krankenversicherung. Hierbei wurden vor allem Tarife für Angestellte, Beamte und Selbständige unter die Lupe genommen. Grundvoraussetzung für die Testung des Tarifs bestand darin, dass die Krankenversicherung über einen ambulanten und stationären Tarif verfügt, sowie einen Tarif für Zahnersatz und Zahnbehandlung. Die folgenden Versicherungen schnitten in den jeweiligen Kategorien gut ab (inklusive Selbstbeteiligung (SB) pro Jahr, monatlichem Beitrag und Bewertung):

Angestellte:

  • 1. Huk-Coburg – 600 Euro SB – 441 Euro – sehr gut (1,4)
    2. Provinzial Hannover – 450 Euro SB – 436 Euro – sehr gut (1,5)
    3. Nürnberger – 600 Euro SB – 439 Euro – gut (1,8)
    4. Gothaer – 500 Euro SB – 470 Euro – gut (2,1)
    5. Debeka – 400 Euro SB – 502 Euro – gut (2,2)

Beamte:

  • 1. Concordia – 196 Euro – sehr gut (0,5)
    2. Huk-Coburg – 207 Euro – sehr gut (1,2)
    3. Debeka – 219 Euro – gut (1,8)
    4. Pax-Familienfürsorge – 225 Euro – gut (2,1)
    5. Alte Oldenburger – 236 Euro – gut (2,3)

Selbständige:

  • 1. Provinzial Hannover – 900 Euro SB – 395 Euro – sehr gut (1,5)
    2. Bayerische Beamten-Krankenkasse – 900 Euro SB – 422 Euro – gut (1,7)
    3. Huk-Coburg – 600 Euro SB – 476 Euro – gut (1,8)
    4. HanseMerkur – 1000 Euro SB – 442 Euro – gut (2,1)
    5. UKV – 900 Euro SB – 453 Euro – gut (2,1)

Weitere gute Versicherer sind die Signal Iduna und Allianz. Der KV Test für die private Krankenversicherung mit Zahnersatz gab zusätzlich den Tipp, keine Krankenversicherung abzuschließen, die eine Selbstbeteiligung von über 1000 Euro pro Jahr verlangt. Innerhalb der jeweiligen Tarife war die Leistung sehr ausgewogen. Regulär ist es auch wichtig, darauf zu achten, dass keinerlei Wartezeiten in Bezug auf den Zahnersatz anfallen. Gesetzlich Versicherte können eine Zahnzusatzversicherung abschließen, um die entsprechenden Leistungen abzudecken.

Preise von bis zu 100 Prozent Festzuschuss werden erstattet

Etliche Anbieter erstatten hochwertigen Zahnersatz mit bis zu 100 Prozent. Wichtige Informationen rund um die privaten Krankenversicherungen:

Private Krankenversicherung Zahnersatz

Die PKV leistet im Grunde viel mehr Leistungen als die gesetzlichen Anbieter. Im Test der Stiftung Warentest zeigen sich die privaten Krankenkassen als umgänglich, was die Behandlung und Übernahme im Tarif bei Zahnkorrektur oder Zahnersatz angeht. Die Kostenübernahme erfolgt in der Regel jedoch prozentual, was im Vorfeld vertraglich abgesichert wird. Von der Stiftung wird allerdings empfohlen, dass grundsätzlich die Private Krankenversicherung Zahnersatz im Tarif beinhaltet und die Behandlung beim Zahnarzt übernimmt.

Jetzt Vergleich anfordern >

 

Quellen und Verweise zum Thema: